Interview mit Tomorrow | Locally Inspired
Locally Inspired | Plattform für faire & nachhaltige Shoppinginspiration

Let's boost the locals
& brands that care!

Drei Hanseaten habens erfunden: Tomorrow bietet das erste nachhaltige und mobile Girokonto an. Im Interview erfahrt wie ihr mit der Tomorrow-Karte selbst einen aktiven Beitrag zum Klimaschutz leisten könnt und mit eurem Geld ausschließlich nachhaltige Projekte unterstützt werden.

Erzählt uns in zwei Sätzen wer Ihr seid und was Ihr macht?

Wir sind Tomorrow, ein Social Business aus Hamburg St. Pauli und haben das erste konsequent nachhaltige und mobile Girokonto entwickelt. Für alle mit einem Smartphone in der Hand und einem moralischen Kompass im Herzen.

Was macht eure Marke und euer Produkt so einzigartig?

Wir holen nachhaltiges Banking in das digitale Zeitalter und sorgen dafür, dass Geldgeschäfte Spaß machen UND gut für unseren Planeten sind. Denn wir finden: Technologie darf kein Selbstzweck sein. Wirkliche Veränderung beginnt dort, wo es um die Wirkung des Geldes geht.

Welcher Moment hat euch dazu gebraucht, diese Marke zu gründen? Welche Leidenschaft hat euch damals gepackt?

Einer der Gründer wollte privat Geld anlegen – nachhaltig versteht sich. Und hat dabei festgestellt, wenig digital und smart das Thema nachhaltige Finanzen momentan ist.

Welche Menschen stecken hinter eurer Marke?

Inzwischen stecken rund 15 Gesichter hinter Tomorrow. Wir sind ein bunter Haufen mit ganz verschiedenen Hintergründen. Ein Großteil des Teams arbeitet im Bereich Tech, aber auch die anderen Departments wachsen stetig. Ironischerweise hat keiner von uns vorher mal in einer Bank gearbeitet, auch wenn wir natürlich Finanz-Experten an Board haben. Die drei Gründer haben dafür in Sachen Nachhaltigkeit schon eine Menge geleistet:
Inas Nureldin hat 2016 das von ihm mit gegründete Software-Unternehmen Muddy Boots Software verlassen, wo er zuvor 10 Jahre die Wertschöpfungsketten der Lebensmittelindustrie unter die Lupe nahm. Seine Studien an der Zeppelin Universität und der Leuphana hat Inas mit einem Exec. MBA in Sustainability Management abgeschlossen.
Michael Schweikart war Co-Founder bei MigrantHire & Jobs 4 refugees, die Geflüchtete mittels einer Online-Plattform den Einstieg in den Arbeitsmarkt erleichtern. Vorher war der Wirtschaftsingenieur als Corporate Finance Consultant bei Concentro Management AG tätig.
Jakob Berndt ist Mitgründer des Social Business Lemonaid Beverages, das mit den Marken Lemonaid und ChariTea den europäischen Softdrink-Markt erobert hat. 2016 gewann er mit seinem Team den „Deutschen Gründerpreis“. Jakob hat Kulturwissenschaften an der Leuphana Universität und in Sydney studiert. Er ist Vorstandsvorsitzender der internationalen Seenotrettungsorganisation SOS Mediterranee.

Was liebst du, die Person die gerade diese Fragen beantwortet, am meisten an deinem Job bei der Marke?

Mit Menschen zusammenzuarbeiten, die alle dieselbe Vision von unserer Zukunft haben. Etwas aufzubauen und mitzugestalten, von dem man das Gefühl hat, dass es gut für Menschen und Planet ist, fühlt sich einfach hervorragend an.

Was macht euch stolz?

Wir haben innerhalb eines Jahres ein Konto entworfen, entwickelt und schlussendlich auf den Markt gebracht. Das Jahr war schweißtreibend und anstrengend, aber auch unwahrscheinlich lehrreich und spannend. Darauf sind wir schon ziemlich stolz. 😉

Was inspiriert euch?

Wir stehen in engem Austausch mit der Tomorrow-Community und bekommen jeden Tag über die verschiedensten Kanäle einen riesen Haufen Feedback. All diese Ansätze, Vorschläge und Ideen sind für uns wahnsinnig wertvoll und führen zu vielen Diskussionen.

Was steckt drin in eurem Produkt?

…jede Menge technische Finesse.

Was möchtet Ihr verändern mit eurer Marke?

Wir wollen, dass Geld nicht länger das Problem, sondern Teil der Lösung der Probleme unserer Zeit wird! Bei Tomorrow fließt kein Cent in Rüstung, Kohlekraft oder Gentechnik. Wir finanzieren ausschließlich nachhaltige Projekte. Mit jedem Einsatz der Tomorrow-Karte wird ein aktiver Beitrag zum Klimaschutz geleistet. So gestalten wir ein Besseres Morgen, Tag für Tag.

Was treibt euch an weiterzumachen?

Geld hat eine Wirkung und der Hebel zur Veränderung ist enorm groß. Indem wir Geld in die richtige Richtung lenken, können wir in vielerlei Hinsicht dazu beitragen, dass unser aller Zukunft grün und lebenswert wird.

Was für ein Gefühl wollt Ihr bei euren Käufern auslösen, wenn sie euer Produkte stolz in den Händen halten?

Teil einer Bewegung zu sein!

Erzähle eine Anekdote, eine Kundengeschichte oder eine Situation die euch glücklich gemacht hat und wo ihr wusstest – genau das ist der Grund warum wir das hier machen.

Der Moment in dem man mit der Tomorrow-Karte bezahlt und der* die Kassierer*in einen darauf anspricht, woher denn diese schöne Karte käme.

Wie geht es weiter bzw. was sind eure nächsten tollen Pläne?

Wir haben mit dem Tomorrow-Girokonto gestartet und das Thema nachhaltiges Banking erfolgreich ins digitale Zeitalter geholt. Neben der Verwendung der Kundengelder und dem Klimaschutz bei jeder Zahlung werden bald weitere Features hinzukommen, die beispielsweise smartes Sparen und Investments möglich machen. Perspektivisch wollen wir ein ganzes Spektrum an nachhaltigen Finanzdienstleistungen anbieten.

 

Author

Ich kann nicht anders: Ich bin ein Liebhaber der schönen Dinge! Und das reicht von einem guten Kaffee, über das herzliche Lachen eines Menschen, tollem Essen, gelungenen Events bis hin zu großartigen Shoppingprodukten. Dabei ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden genau hinzusehen woher die Dinge kommen, die ich kaufe. Ich wollte, dass nicht nur ich durch den Konsum profitiere. Ich wollte, dass alle etwas davon haben: Der Hersteller, der Verkäufer, die Umwelt und ich. Angefangen hat das bei mir mit dem Einkauf von Lebensmitteln. 2015 habe ich Whole Story gegründet. Hier berate ich u.a. als Ernährungstrainerin Menschen, die an ihrer Ernährung arbeiten möchten. Klar ist, dass es meist nicht nur damit getan ist besser zu essen. Trotzdem ist es ein guter und wichtiger erster Schritt. Oft kann das aber kompliziert werden und einen im Alltag überfordern. Ich möchte daher dein Guide durch den Dschungel sein. Sich und anderen Gutes tun soll leicht sein! Whole Story ist meine real food & real life propaganda für dich! Locally Inspired komplettiert mein Universum.