Locally Inspired | Plattform für faire & nachhaltige Shoppinginspiration

Let's boost the locals
& brands that care!

Bim von studio TR erzählt euch im Interview warum für sie das miteinander und füreinander eine so große Bedeutung hat und was Vietnam, alte Kokospalmen und wunderschöne Wohnaccessoires miteinander verbindet.

Erzählt uns in zwei Sätzen wer Ihr seid und was Ihr macht?

Wir sind Jule und Bim, die in Berlin die Home & Living Marke studio TR gegründet haben. Unser Motto lautet “NO NONSENSE” und das bedeutet für uns, dass wir nachhaltig, fair und transparent sind.

Was macht eure Marke und euer Produkt so einzigartig?

studio TR ist die erste Home & Living Marke, die 100% transparent ist, das heißt wir stellen unsere Produzenten, Materialien und Prozesse vor und sind transparent bei unseren Kosten. Uns ist Fairness sehr wichtig und das eben nicht nur unseren Partnern gegenüber, sondern auch unseren KundInnen. Da wir Nichts zu verbergen haben, schlüsseln wir alle Kosten für jedes einzelne Produkt auf, so dass unsere KundInnen wissen, wie viel von ihrem Geld wohin fließt. Wir arbeiten eng mit kleinen familiengeführten Handwerksbetrieben oder Non-Profit Organisationen in Vietnam zusammen und fördern somit die Handwerkskunst in ländlichen Regionen des Landes. Wir verwenden für studio TR Produkte entweder nachwachsende Materialien wie Seegras, Rattan und Zimtrinde, Abfallprodukte wie Kokospalmholz und Wasserhyazinthe oder recyceltes Material wie Glas und Stahl. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass das Rohmaterial so lokal wie möglich bezogen wird und möglichst auf die Verwendung von synthetische Stoffe verzichtet wird.

Welcher Moment hat euch dazu gebraucht, diese Marke zu gründen? Welche Leidenschaft hat euch damals gepackt?

An einem Wintertag in 2016 wurde von uns, Juliane und Bim, der Grundstein für studio TR in einem Berliner Café gelegt. Juliane arbeitete bereits im Interior Design und Bim lernte auf ihren Reisen in die Heimat Vietnam viele verschiedene nachhaltige Materialien kennen. Wir wünschten uns damals ein faires, nachhaltiges und transparentes Unternehmen zu führen, das unseren eigenen Ansprüchen als Kundinnen genügen würde. Für uns war klar, dass wir – ohne etwas verbergen zu müssen – unseren KundInnen schöne Produkte anbieten, unsere PartnerInnen unterstützen und dabei die Umwelt schonen können.

Welche Menschen stecken hinter eurer Marke? Wer hat die Marke gegründet? Welche Menschen arbeitet jeden Tag mit viel Leidenschaft an euer Vision? Was macht euer Team aus ?

Wir sind momentan ein Zwei-Frauen-Powerteam und haben uns mit studio TR den Traum einer eigenen fairen Home & Living Marke erfüllt. Wir arbeiten direkt mit kleinen Handwerksbetrieben zusammen, besuchen sie regelmäßig zu Hause, essen und trinken gemeinsam mit ihnen und pflegen eine freundschaftliche Beziehung. Gemeinsam arbeiten wir mit viel Leidenschaft daran, nachhaltige Produkte fürs Zuhause zu entwickeln und herzustellen. Unsere Teamarbeit zeichnet sich darin aus, dass wir uns so verhalten, wie wir es uns auch von anderen wünschen. Dabei legen wir viel Wert auf Vertrauen und einen respektvollen Umgang miteinander.

Was liebst du, die Person die gerade diese Fragen beantwortet, am meisten an deinem Job bei der Marke?

Ich, Bim, bin zuständig dafür neue nachhaltige Materialien zu finden, Produkte zu entwickeln und Partner zu finden bzw. unsere bestehenden Partner zu besuchen. Was ich am meisten an meinem Job liebe, sind die Reisen durchs Land, auf denen ich unglaublich tolle Menschen treffe, jedes Mal etwas Neues lerne und es einfach nie langweilig wird.

Was macht euch stolz?

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir es geschafft haben ein Unternehmen zu führen hinter dem wir 100% stehen. Wir gehen jeden Tag motiviert an die Arbeit, weil wir daran glauben, dass wir mit studio TR die Welt ein kleines bisschen besser machen und den Menschen Freude machen können.

Was inspiriert euch?

Unternehmen, wie bspw. Patagonia, die sehr großen Wert auf Fairness und Nachhaltigkeit legen, haben uns gezeigt, dass man auch anders erfolgreich sein kann. Darüber hinaus hat der wachsende Wunsch von vielen Menschen bewusster und nachhaltiger zu konsumieren, uns den Mut gegeben studio TR zugründen. Unsere PartnerInnen und KundInnnen motovieren uns jeden Tag, mit ihrer Arbeit und ihrem Interesse an studio TR Produkten.

Was steckt drin in eurem Produkt?

Wir verwenden für studio TR Produkte nachwachsende Materialien wie Seegras, Rattan und Zimtrinde, Abfallprodukte wie Kokospalmholz und Wasserhyazinthe oder recyceltes Material wie Glas und Stahl. Dabei legen wir großen Wert darauf, dass das Rohmaterial so lokal wie möglich bezogen wird. Unsere Produkte sind soweit es möglich ist unbehandelt oder mit natürlichen Stoffen wie Speiseöl und Bienenwachs behandelt. Für einige unserer Körbe wird ein Holzleim verwendet, um Stabilität zu verleihen.

Wer stellt euer Produkt her?

Herr Dung, Frau Hien, Frau Han und Herr Hanh sind einige unserer PartnerInnen. Sie führen kleine Familienbetriebe auf dem Land in Vietnam und stellen für uns studio TR Produkte her. Ihre Werkstätten sind so klein, dass sie neben dem Wohnhaus der Familie stehen.

Nutzt Ihr lokale oder regionale Ressourcen?

Die Materialien Seegras, Kokospalmholz, Wasserhyazinthe oder Zimtrinde kommen direkt vom eigenen Feld oder der Plantage des Nachbarn. Rattan wird regional aus Vietnam oder, wenn nötig, aus dem Nachbarland Laos und recycelte Materialien werden von lokalen Wertstoffhöfen bezogen.

Was ist euch wichtig bei der Herstellung?

studio TR Produkte sind alle handgefertigt. Uns ist wichtig, dass unsere Produkte keine Massenware sind. Die nachhaltigen Materialien, die wir verwenden, werden teilweise seit Jahrhunderten mit traditioneller Handwerkskunst gefertigt und diese wollen wir bewahren. Auch achten wir darauf, dass unsere Produkte möglichst ohne synthetische Stoffe hergestellt werden, um unseren Kunden ein natürliches Produkt anzubieten und die Umwelt zu schonen.

Was möchtet Ihr verändern mit eurer Marke?

Wir möchten die Art und Weise wie Unternehmen geführt werden verändern, indem wir Transparenz, Fairness und Nachhaltigkeit zum Standard machen. Wir möchten, dass KonsumentInnen fundierte Kaufentscheidungen treffen und das können sie nur tun, wenn ihnen wichtige Informationen zur Verfügung gestellt werden. Wir möchten eine nachhaltige und plastikfreie und nachhaltige Alternative fürs Zuhause sein – egal ob in der Küche, im Schlafzimmer, Wohnzimmer oder Kinderzimmer.

Was treibt euch an weiterzumachen?

Neben unseren KundInnen, die unsere Produkte kaufen und sich darüber freuen, sehen wir auch, dass unsere PartnerInnen gerne mit uns zusammenarbeiten. Der Glaube daran, dass wir Etwas tun, von dem alle Seiten profitieren und die Umwelt geschont wird, treibt uns weiter an.

Was für ein Gefühl wollt Ihr bei euren Käufern auslösen, wenn sie euer Produkte stolz in den Händen halten?

Gerade im Bereich Home & Living ist es schwierig nachhaltige und fair hergestellte Produkte zu finden. Wir haben studio TR gegründet, um eine nachhaltige Alternative zu sein. Wir möchten unseren Kunden das Gefühl geben, sie haben ein schönes und funktionales Produkt gekauft und dabei weder jemanden ausgebeutet noch der Umwelt geschadet. Außerdem möchten wir Gemütlichkeit und mehr Naturstoffe nach Hause bringen. Die meisten unserer Produkte werden aus Naturmaterial gemacht und haben eine tolle Haptik und einen natürlichen Geruch. Zum Beispiel verströmen unsere Seegraskörbe und Teppiche einen angenehmen Strohgeruch und machen das Zuhause gemütlich.

Erzähle eine Anekdote, eine Kundengeschichte oder eine Situation die euch glücklich gemacht hat und wo ihr wusstest – genau das ist der Grund warum wir das hier machen.

Jedes einzelne Feedback, dass wir von glücklichen KundInnen bekommen, lässt unser Unternehmerinnen-Herz höher schlagen. Ob es um das Design, das Material oder unseren Nachhaltigkeitsansatz geht – nichts ist besser, als wenn wir dafür positive Rückmeldung bekommen. Da findet jemand gut was wir machen – das ist nach wie vor jedes Mal ein bisschen verrückt für uns!
Ebenso beglückend ist die Zusammenarbeit mit unseren PartnerInnen in Vietnam – wenn wir mit Ihnen voller Begeisterung über unsere Materialien diskutieren, gemeinsam neue Verarbeitungswege entdecken und dabei ihre Leidenschaft und Freude an der traditionellen Handwerkskunst zu spüren bekommen – absolut inspirierend!

Ihr tut Gutes? Dann erzählt uns umbedingt davon! Unterstützt ihr soziale Projekte ? Macht Ihr gemeinsame Sache mit anderen lokalen Marken, um euch gegenseitig zu unterstützen? Habt Ihr besondere Projekte gemacht, auf die Ihr stolz seid? Achtet Ihr bei eurer Produktion auf Bio, Handgemacht, made in Germany o.ä.? Sind eure Mitarbeiter euer höchstes Gut und ihr achtet besonders auf eine faire Bezahlung oder einen guten Teamspirit ? Alles was euch als Marke besonders macht, erzählt uns davon!

Wir versuchen so nachhaltig wie möglich zu sein und deshalb gleichen wir den CO2-Ausstoß für alle unsere Reisen, den Transport der Ware nach Deutschland und für alle Pakete, die verschickt werden, aus. Jährlich spenden wir eine Summe an Stiftung myclimate – The Climate Protection, um Projekte für die Umwelt zu fördern. Wir achten darauf, dass unsere Produkt handmade sind und aus natürlichen Materialen möglichst umweltschonend hergestellt werden. Uns ist eine faire Beziehung zu unseren Partnern in Vietnam sehr wichtig.

Wie geht es weiter bzw. was sind eure nächsten tollen Pläne ?

2018 bringen wir im September eine neue Kollektion raus und erweitern unser Produktsortiment um neue nachwachsende und recycelte Materialien. Wir möchten natürlich auch wachsen und mehr Menschen mit unseren Produkten erreichen. Besonders spannend finden wir Kollaborationen mit anderen nachhaltigen und lokalen Marken, Magazinen und Plattformen. Im November 2018 werden wir auch beim Heldenmarkt in Berlin dabei sein und uns das erste Mal einem größeren Publikum präsentieren.

Author

Ich kann nicht anders: Ich bin ein Liebhaber der schönen Dinge! Und das reicht von einem guten Kaffee, über das herzliche Lachen eines Menschen, tollem Essen, gelungenen Events bis hin zu großartigen Shoppingprodukten. Dabei ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden genau hinzusehen woher die Dinge kommen, die ich kaufe. Ich wollte, dass nicht nur ich durch den Konsum profitiere. Ich wollte, dass alle etwas davon haben: Der Hersteller, der Verkäufer, die Umwelt und ich. Angefangen hat das bei mir mit dem Einkauf von Lebensmitteln. 2015 habe ich Whole Story gegründet. Hier berate ich u.a. als Ernährungstrainerin Menschen, die an ihrer Ernährung arbeiten möchten. Klar ist, dass es meist nicht nur damit getan ist besser zu essen. Trotzdem ist es ein guter und wichtiger erster Schritt. Oft kann das aber kompliziert werden und einen im Alltag überfordern. Ich möchte daher dein Guide durch den Dschungel sein. Sich und anderen Gutes tun soll leicht sein! Whole Story ist meine real food & real life propaganda für dich! Locally Inspired komplettiert mein Universum.