Interview mit Hanfgöttin | Locally Inspired
Locally Inspired | Plattform für faire & nachhaltige Shoppinginspiration

Let's boost the locals
& brands that care!

Timo, einer der drei Gründer von HANFGÖTTIN, erzählt was Hanf so alles kann und warum sie diesen Nutzen unbedingt jedem zugänglich machen wollten!

Erzählt uns in zwei Sätzen wer Ihr seid und was Ihr macht?

Hi bin Timo, einer von 3 Gründern von HANFGÖTTIN. Wir verkaufen Cannabisprodukte, d.h. CBD Öle und CBD Hanftees mit viel Liebe online. Alles legal – hierbei handelt es sich um EU-zertifizierte Nutzhanfprodukte.

Was macht eure Marke und euer Produkt so einzigartig?

Einzigartig ist sicherlich der Name. Wir wollten nicht das nächste „pharmazeutisch/apothekarische“ CBD Label sein. Sondern das Thema Hanf an der Ursprungsgeschichte anpacken und es mit ehrlichem Lifestyle Fokus neu erzählen.
Hanf wurde schon vor Jahrtausenden zu allen Zwecken verwendet. Von Medizin über Baustoff bis hin zu Textilien – von allen Weltvölkern, Religionen und Gottheiten.
HANFGÖTTIN steht zu Ehren göttlicher Weisheiten – um genauer zu sein zu Ehren der germanischen Liebesgöttin Freya, welche Hanf als natürliches Aphrodisiakum und Steigerung ihres Wohlbefindens konsumierte. Sozusagen von der germanischen Liebesgöttin zur Münchner HANFGÖTTIN.

Welcher Moment hat euch dazu gebraucht, diese Marke zu gründen? Welche Leidenschaft hat euch damals gepackt?

Eigene Überzeugung mit dem ehrlichen Ziel zu helfen. Anderen Menschen zu helfen, die geplagt sind von körperlichen Leiden und gemeinsam mit uns über den „Hanf-Tellerrand“ schauen möchten. Für alle die, die den gewohnten Gang zur Apotheke beginnen zu hinterfragen.
Wir waren uns einig nur eine Marke gründen zu können, bei der wir zu 100% hinter den Produkten stehen, sie selbst probieren, nutzen und für gut empfinden.
Familiäre Schicksalsschläge und eigene Wehwehchen haben uns dazu gebracht, uns intensiv mit Hanf auseinandersetzen. Vor allem mit Blick auf die unterstützenden Seite auf Körper & Geist.

Welche Menschen stecken hinter eurer Marke? Wer hat die Marke gegründet? Welche Menschen arbeitet jeden Tag mit viel Leidenschaft an euer Vision? Was macht euer Team aus?

Mein Bruder Christoph, Günter und ich. Christoph war Initiator und Namensfinder. Er war der, der das Potential in Hanf schon vor Jahren gesehen hat. Seine Gedanken hat er mir an einem entspannten Sonntag Nachmittag mitgeteilt. Ich wiederum habe Günter mit ins Boot geholt. Er ist enger Büro Kollege in seiner Siebdruckerei in München. Zusammen haben wir uns zu einem Super Götter Trio geformt, von Online Marketing bis Design. Alles aus eigener Hand.

Was liebst du, die Person die gerade diese Fragen beantwortet, am meisten an deinem Job bei der Marke?

Neue Produkte zu kreieren, ohne irgendjemand nach seiner Erlaubnis fragen zu müssen.

Was macht euch stolz? Was inspiriert euch?

Am „allerstolzesten“ macht uns das positive Feedback von unseren Kunden. Kunden, die aufgrund unterschiedlicher Leiden verzweifelt zu uns kommen und sich mit Hilfe von Hanf verbesserte Lebensqualität erhoffen und wir ihnen dabei tatsächlich weiterhelfen können.
Wir arbeiten für das Gefühl, wenn man spürt, dass sich das Universum fügt. Fast so als würde man das letzte Puzzleteil endlich finden und einfügen. Der tieferliegende Wunsch & Glaube an HANFGÖTTIN tatsächlich ist: ANDEREN ZU HELFEN. Und genau das ist uns gelungen. Schöner könnte es im Moment nicht sein.

Was steckt drin in eurem Produkt?

100% Hanf. Nicht mehr und nicht weniger. Bei den Tee’s mischen wir unseren hochwertigen Hanf mit tollen Kräutern wie Verbene, Kamille und viele mehr.

Wer stellt euer Produkt her?

Gewissenhafte Hanfbauern Europas. Hier arbeiten wir mit unterschiedlichen Partnern zusammen.

Nutzt Ihr lokale oder regionale Ressourcen?

Wir sind bereits im Kontakt mit deutschen Nutzhanfbauern, mit denen wir sicherlich in Zukunft viele neue Produkte entwickeln werden.

Was ist euch wichtig bei der Herstellung?

Reinheit, faire Arbeitsbedingungen und 100% Natur. Keine künstlichen Zusatzstoffe. Jedes Produkt geht bei uns durch persönliche Testphasen, d.h. wir konsumieren und testen unsere eigenen Produkte bevor wir das finale Ergebnis in den Verkauf packen.

Was möchtet Ihr verändern mit eurer Marke?

Wir möchten eine Bewusstseinsänderung für Cannabis schaffen und mitgestalten. Wir möchten uns mit Interessierten, Wissenden, Unwissenden, Skeptikern, Kritikern, Leidenden, Forschen und vor allem mit den Lesern dieses Interviews zum Thema CBD austauschen und gemeinsam Erfahrungswerte sammeln.

Was treibt euch an weiterzumachen?

Jeder Tag. Wir haben einfach Lust, einen maßgeblichen Teil bei der Bewusstseinsveränderung von Hanfprodukten beizutragen. Weg vom Drogen Image – hin zum legalen Hanfrohstoff, der in jeglicher Hinsicht extrem nützlich ist. Wir genießen den Prozess. Nicht das Ergebnis.

Erzähle eine Anekdote, eine Kundengeschichte oder eine Situation die euch glücklich gemacht hat und wo ihr wusstest – genau das ist der Grund warum wir das hier machen.

Da fällt mir eine ein. Via Instagram haben wir eine Nachricht von einer Schlaganfallpatienten bekommen. Bei der Geburt ihrer Tochter erlitt Sie einen Schlaganfall. Seither ist sie körperlich gehandicappt und kämpft seit Jahren für ein Cannabis Rezept zur Linderung ihrer Symptome – leider erfolglos. Nach eigener Angaben hilft ihr Cannabis am besten bei der Symptom- & Schmerzlinderung. Die Negativspirale begann: Aufgrund schwerer gesetzlicher Medikation, welche ihr von der Krankenkasse ermöglicht wurde, entzog ihr das Jugendamt die alleinige Aufsichtserlaubnis für ihre Tochter. In der Konsequenz verlor ihr Mann seinen Job, da er fortan zu Hause bei der Erziehung rund um die Uhr unterstützen möchte. Dabei sind 3 Jahre vergangen.
Etwas Göttliches ereignete sich jedoch vor Kurzem. Nachdem Sie unser CBD Öl regelmäßig einnahm, war sie das erste Mal seit Jahre soweit symptomfrei, dass Sie ein Glas Wasser tragen konnte, ohne es zu verschütten. Zudem konnte Sie ihre Tochter endlich wieder zu Fuß zum Kindergarten begleiten.
Ihre Geschichte hat uns sehr berührt und für uns war klar Sie auf ihrem Weg fortan zu unterstützen.

Ihr tut Gutes? Dann erzählt uns umbedingt davon! Unterstützt ihr soziale Projekte?

Tatsächlich planen wir gerade unser soziales Engagement. Hier ist uns wichtig, die für uns richtige Institution zu unterstützen. Wir halten euch dazu auf dem Laufenden 😉

Wie geht es weiter bzw. was sind eure nächsten tollen Pläne?

Wir halten den Spannungsbogen an der Stelle hoch. Auf jeden Fall wird unser Online Hanf Laden mit neuen Göttlichkeiten erweitert werden. Ganz bald sogar.

Author

Ich kann nicht anders: Ich bin ein Liebhaber der schönen Dinge! Und das reicht von einem guten Kaffee, über das herzliche Lachen eines Menschen, tollem Essen, gelungenen Events bis hin zu großartigen Shoppingprodukten. Dabei ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden genau hinzusehen woher die Dinge kommen, die ich kaufe. Ich wollte, dass nicht nur ich durch den Konsum profitiere. Ich wollte, dass alle etwas davon haben: Der Hersteller, der Verkäufer, die Umwelt und ich. Angefangen hat das bei mir mit dem Einkauf von Lebensmitteln. 2015 habe ich Whole Story gegründet. Hier berate ich u.a. als Ernährungstrainerin Menschen, die an ihrer Ernährung arbeiten möchten. Klar ist, dass es meist nicht nur damit getan ist besser zu essen. Trotzdem ist es ein guter und wichtiger erster Schritt. Oft kann das aber kompliziert werden und einen im Alltag überfordern. Ich möchte daher dein Guide durch den Dschungel sein. Sich und anderen Gutes tun soll leicht sein! Whole Story ist meine real food & real life propaganda für dich! Locally Inspired komplettiert mein Universum.