Interview mit fridælla | Locally Inspired
Locally Inspired | Plattform für faire & nachhaltige Shoppinginspiration

Let's boost the locals
& brands that care!

Im Interview mit Julia und Fynn aka fridælla erzählen die beiden leidenschaftlich darüber, wie es zu ihrer Geschäftsidee kam und was ihre beiden Töchter damit an vorderster Stelle zu tun haben.

Erzählt uns in zwei Sätzen wer Ihr seid und was Ihr macht?

Wir, dass sind Julia und Fynn Kastner, bieten seit Anfang des Jahres 2019 ausgewählte Möbelstücke für alle Bereiche im eigenen Zuhause in unserem Online-Shop fridælla an.

Was macht eure Marke und euer Produkt so einzigartig?

Wir kuratieren nach drei Kriterien: Design, nachhaltige Rohstoffe und ein faires Preis-Leistungs-Verhältnis. Alle unsere Möbel sind im angesagten holländisch- /skandinavischen Look, der die perfekte Schnittmenge aus hygge und cool beschreibt. Außerdem unverzichtbar für uns als junge Eltern: FSC-zertifizierte Materialien und recycelte Rohstoffe. Dank fairer Preise spricht fridælla vor allem eine junge und urbane Zielgruppe an, die sich gerne stylish, individuell und gleichzeitig bewusst einrichten möchte, dafür aber kein Vermögen ausgeben kann oder möchte.

Welcher Moment hat euch dazu gebraucht, diese Marke zu gründen? Welche Leidenschaft hat euch damals gepackt?

Entstanden ist die Idee zu fridælla aus Eigenbedarf: bei der Einrichtung unseres Hauses haben wir wenig Anbieter gefunden, die alle drei Kriterien erfüllt haben. Was schön war, war meist teuer und was nachhaltig war, war oft nicht schön. Also wir uns kurzerhand hingesetzt und einen eigenen Online-Shop ins Leben gerufen – mit dem Ziel, die schönsten, fairsten und trotzdem erschwinglichen Einrichtungsgegenstände auszuwählen und anzubieten, um so die Suche nach den perfekten Möbeln für ein schönes Zuhause ein bisschen einfacher zu machen.

Welche Menschen stecken hinter eurer Marke? Wer hat die Marke gegründet? Welche Menschen arbeitet jeden Tag mit viel Leidenschaft an euer Vision? Was macht euer Team aus?

Wir – Julia und Fynn Kastner – stecken hinter dem Shop fridælla. Wir haben ihn gegründet und arbeiten motiviert an der stetigen Weiterentwicklung und Bekanntmachung unseres tollen Angebots. Viel Herzblut steckt in der Aufmachung und dem Design unseres Shops und unserer Social Media-Auftritte. Als Eltern von zwei kleinen Kindern stecken wir jede freie und kostbare Minute in irgendeiner Art und Weise in den Shop. Namensgeber für den Shop sind dabei unsere beiden jungen Töchter Frida und Ella, in deren Kinderzimmern sich natürlich auch viele der beliebtesten Bestseller finden.

Was liebst du, die Person die gerade diese Fragen beantwortet, am meisten an deinem Job bei der Marke?

Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf und die vielen positiven Rückmeldungen der Kunden, wodurch man einfach weiß, dass es richtig ist was man tut. Das motiviert ungemein und bestätigt den Aufwand und das selbstständige Arbeiten.

Was macht euch stolz?

Als Familie bewegen uns Themen wie Nachhaltigkeit ganz besonders, um der Generation unserer Kinder die Lebensqualität zu bewahren, die wir selber gerade genießen dürfen. Wir müssen Gewissenhaft und sorgfältig mit Mutter-Erde umgehen, um das Ökosystem zu erhalten – so tragen wir mit unseren FSC – und recycelten Produkten einen Teil dazu bei. Zudem macht es uns stolz zu sehen, wie sich Dinge bewegen, wenn man es einfach tut. Getreu dem Motto: If you don’t go, you won’t know.

Was inspiriert euch?

Inspiration holen wir uns überwiegend auf Reisen. Wir übernachten gerne in modernen und individuellen Hotels, trinken gerne Kaffee in stylisches Bars und Cafés – dort lässt sich eine Menge Inspiration für unser Thema „Furniture“ aufsaugen.

Was steckt drin in eurem Produkt?

Nahezu alle unsere Produkte aus Holz sind aus FSC-zertifiziertem Holz. Zudem bieten wir Sofas aus recyceltem Leder an.

Wer stellt euer Produkt her?

Alle auf fridaella angebotenen Möbel beziehen wir aktuell von einem Lieferanten aus Holland. Dieser stellt alle Kiefer und Esche Produkte direkt vor Ort in der eigenen Tischlerei her.

Nutzt Ihr lokale oder regionale Ressourcen?

Wir kooperieren mit lokalen Gastronomen und Social Media Influencern, die für uns sympathisch, nahbar und persönlich sind. Sie finden unsere Idee toll und unterstützen uns, bekannter zu werden.

Was ist euch wichtig bei der Herstellung?

U.a. die eigene Produktionsstätte unseres Lieferanten im Nachbarland Holland.

Was möchtet Ihr verändern mit eurer Marke?

Wir möchten moderne, zeitlose und langlebige Möbel anbieten, die mit Qualität überzeugen, aber trotzdem für jeden erschwinglich sind.

Was treibt euch an weiterzumachen?

Wenn uns jemand fragt: „Wie schafft ihr das trotz eurer Kinder?“ – dann lautet unsere Antwort: Nicht trotz, sondern wegen unseren Kindern!“ 🙂

Was für ein Gefühl wollt Ihr bei euren Käufern auslösen, wenn sie euer Produkte stolz in den Händen halten?

Endlich ein neues Lieblingsteil, welches mich in meinen vier Wänden bereichert.

Erzähle eine Anekdote, eine Kundengeschichte oder eine Situation die euch glücklich gemacht hat und wo ihr wusstest – genau das ist der Grund warum wir das hier machen.

Über Instagram kamen wir in Kontakt mit einem jungen Paar, die gerade ihr Haus gebaut haben. Verzweifelt auf der Suche nach einem neuen Sofa sind sie auf uns gestoßen und nun unglaublich glücklich mit Ihrem neuen Sofa. Dem Ganzen voraus geht natürlich eine Menge Vertrauen und die Muse, ein bisher unbekanntes Möbelstück für sie (Sofa) online zu bestellen. Daraufhin gab es ganz liebe Worte für uns in ihrer Community und eine Menge Lob für die Abwicklung, dass hat uns sehr gefreut!

Ihr tut Gutes? Dann erzählt uns umbedingt davon!
Unterstützt ihr soziale Projekte? Macht Ihr gemeinsame Sache mit anderen lokalen Marken, um euch gegenseitig zu unterstützen? Habt Ihr besondere Projekte gemacht, auf die Ihr stolz seid? Achtet Ihr bei eurer Produktion auf Bio, Handgemacht, made in Germany o.ä.? Sind eure Mitarbeiter euer höchstes Gut und ihr achtet besonders auf eine faire Bezahlung oder einen guten Teamspirit?
Alles was euch als Marke besonders macht, erzählt uns davon!

Beinahe jedes Produkt ist flach verpackt, um die Transportkosten zu minimieren. Unsere Versandart bei kleinen Paketen begehen wir mit bewusst mit DHL Go Green, um einen Ausgleich zu schaffen. Im Büro befinden wir uns ein einer Bürogemeinschaften mit unterschiedlichen Berufsgruppen, um die Ressourcen bestmöglich auszuschöpfen.

Wie geht es weiter bzw. was sind eure nächsten tollen Pläne?

Es wird eine Rubrik namens „Design by fridælla“ geben – dort können uns Bilder von Kunden aus dem eigenen Zuhause zugeschickt werden, die ein Makeover benötigen. Hiermit möchten wir Menschen ansprechen, die sich vielleicht selbst nicht vorstellen können, wie das ein oder andere Teil dort gut passen würde – hier bieten wir gerne unsere Unterstützung an. Wir überlegen uns dann tolle Ideen mit unseren Produkten, die wunderbar zum Kunden passen werden.

Author

Ich kann nicht anders: Ich bin ein Liebhaber der schönen Dinge! Und das reicht von einem guten Kaffee, über das herzliche Lachen eines Menschen, tollem Essen, gelungenen Events bis hin zu großartigen Shoppingprodukten. Dabei ist mir in den letzten Jahren immer wichtiger geworden genau hinzusehen woher die Dinge kommen, die ich kaufe. Ich wollte, dass nicht nur ich durch den Konsum profitiere. Ich wollte, dass alle etwas davon haben: Der Hersteller, der Verkäufer, die Umwelt und ich. Angefangen hat das bei mir mit dem Einkauf von Lebensmitteln. 2015 habe ich Whole Story gegründet. Hier berate ich u.a. als Ernährungstrainerin Menschen, die an ihrer Ernährung arbeiten möchten. Klar ist, dass es meist nicht nur damit getan ist besser zu essen. Trotzdem ist es ein guter und wichtiger erster Schritt. Oft kann das aber kompliziert werden und einen im Alltag überfordern. Ich möchte daher dein Guide durch den Dschungel sein. Sich und anderen Gutes tun soll leicht sein! Whole Story ist meine real food & real life propaganda für dich! Locally Inspired komplettiert mein Universum.